Wie kann der Poolboden am besten gereinigt werden?

Wie kann der Poolboden am besten gereinigt werden?

27. Oktober 2021 0 Von Redaktion

Die Poolreinigung ist sehr wichtig, um Schwimmbäder gesund zu nutzen und eine 100%ige Effizienz zu erreichen. Der an dem Poolboden gebildete Schmutz und Staub muss aus dem Becken entfernt werden. 

Darüber hinaus stellen viele Mikroorganismen, die aus dem menschlichen Körper stammen oder aufgrund von Umwelteinflüssen von außen übertragen werden, eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar.

Besonders in Freibädern haften Schmutz, Staub und Mikroorganismen an der Wasseroberfläche. Aufgrund solcher ähnlichen Situationen muss verschmutztes Poolwasser regelmäßig innerhalb hoher Qualitätsstandards in Bezug auf Umwelt und menschliche Gesundheit gereinigt werden. 

Da die Becken im Laufe der Zeit durch verschiedene Faktoren verschmutzt werden, wird der Schmutz auf der Oberfläche durch Filterung, durch Filterverfahren und durch das Durchlaufen der Filterung in den in der Beckeninfrastruktur befindlichen Ausgleichsbehälter übertragen und gelangt wieder in das Becken und eine kontinuierliche Zirkulation ist gewährleistet.

Neben der Filteranlage wird auch eine wöchentliche und monatliche Reinigung durchgeführt, um die Poolhygiene zu gewährleisten. Die Skimmer (Filter) im Pool sollten täglich gereinigt und von Schmutz befreit werden. Die Beckenwände sollten wöchentlich gereinigt werden. Die chemischen pH-Werte des Beckens sollten ständig überprüft werden.

Was sind die Ursachen für die Verschmutzung des Poolbodens?

Hygieneprobleme sind in Schwimmbädern unvermeidlich, in denen die notwendigen physikalischen und chemischen Bedingungen nicht erfüllt sind. Wenn für die Reinigung des Pools die notwendige Wartung nicht durchgeführt wird, beginnt die Bildung von Bakterien und Viren im Pool. 

Im Laufe der Zeit können an den Beckenwänden und am Poolboden Algen entstehen und die Farbe des Wassers wird grün und trüb. Folgende Wirkstoffe wirken sich auf die Verschmutzung des Beckens aus.

Algen

Der Hauptgrund für die Veralgung der Beckenwände liegt darin, dass die Verunreinigungen im Wasser nicht vom Wasser getrennt werden. Mit anderen Worten, aus dem menschlichen Körper ausgetretene Partikel, krankheitserregende Viren und Algensporen aus der Umwelt usw. Algen wird aus Gründen beobachtet.

Umweltfaktoren

Gerade in offenen Becken wird die Oberfläche des Beckenwassers durch die ausgelösten Umwelteinflüsse stärker verschmutzt. Beispielsweise können vom Wind verwehter Staub und Insekten ins Wasser fallen.

Verschiedene Partikel können von Personen in den Pool gelangen, und es können Situationen wie Haare, Haare, Sand oder lokale Poolverschmutzung durch Kinder auftreten.

Ist es möglich, die Verschmutzung im Pool zu verhindern?

Es ist definitiv möglich, eine Verschmutzung im Pool zu verhindern, wenn die erforderlichen Hygienemaßnahmen regelmäßig durchgeführt werden. Zur Vermeidung von Umweltverschmutzung werden physikalische und chemische Methoden angewendet.

Als physikalische Methode wird der Filtrationsprozess in den Becken durchgeführt. Fremdstoffe auf der Beckenoberfläche werden mit Skimmern angesaugt und durch den Filter in das Becken zurückgeführt, oder bei der Filtertechnik, die als Überlauf-Fertigbecken bezeichnet wird, überschreitet der Wasserspiegel den Beckenspiegel in einer bestimmten Geschwindigkeit und der Schmutz sammelt sich in den seitlich angebrachten Überlaufkanälen, das saubere Wasser wird durch den Filter zurück ins Becken geleitet und die Zirkulation wird auf diese Weise fortgesetzt. Poolfliesen sollten wöchentlich mit einem Poolstaubsauger gereinigt werden.

Als chemische Methode werden Chemikalien wie Chlor oder Ozon im Beckenwasser verwendet. Auch hier wird die Poolreinigung mit Chemikalien wie pH-Senker, Algenentferner, Flüssigagglomerator versehen. Der pH-Wert sollte täglich gemessen werden, der ideale pH-Wert sollte zwischen 7,2 und 7,8 liegen.

Obwohl die Filtermethode eine routinemäßige Wartung bei der Poolreinigung ist, sollte das Poolwasser alle 6 Monate oder jährlich zu bestimmten Zeiten abgelassen, frisches Wasser hinzugefügt und eine Tiefenreinigung durchgeführt werden. Für diese Art der Reinigung kann ein Poolbodensauger verwendet werden.

Was ist eine Poolbodenreinigungsmaschine?

Der Poolbodenreinigungsmotor dient im Wesentlichen als Poolsauger für Pools. Sein Hauptzweck ist die Reinigung der Bodenfliesen des Schwimmbeckens. Je nach Modell der Beckenbodenreinigungsmotoren kann es nach ovalen, achteckigen und anderen Beckenformen funktionieren.

Manueller Poolroboter

Für den manuellen Betrieb des Beckenbodenreinigungsmotors wird am Ende des Schlauches, der an der Beckenumlaufpatrouille angeschlossen ist, ein speziell vorbereiteter Staubsauger für die Bodenreinigung hinzugefügt. Die Saugvorrichtung wird manuell am Beckenboden geführt, das durch den Schlauch angesaugte Beckenwasser wird durch den Filter geleitet und zurück ins Becken geleitet. Der Filter des manuellen Poolsaugers muss nach der Reinigung gereinigt werden.

Sind Chemikalien, die bei der Poolreinigung verwendet werden, gesundheitsschädlich?

Es ist unvermeidlich, dass organische und anorganische Schadstoffe, die von Menschen in Schwimmbädern übertragen werden können, das Wasser verunreinigen. Es ist eines der vorrangigen Anliegen aller Schwimmbadbetriebe und -besitzer, dass diese Verschmutzung keine gesundheitlichen Probleme verursacht. 

Aus diesem Grund basieren die Methoden bei der Reinigung von Schwimmbädern auf Chemikalien. Es verwendet angemessene Mengen innerhalb der vom Gesundheitsministerium vorgegebenen Parameter. 

Wenn Poolchlor in das Poolwasser gegeben wird, sterben nicht alle Bakterien, Pilze und Viren im Poolwasser sofort ab. Dazu ist auch der Einsatz anderer Hilfschemikalien notwendig. Für ein gesundes Poolwasser ist die wöchentliche Anwendung eines Algenhemmers notwendig.

Fazit

Alles in allem ist es am wichtigsten, die beste Wirksamkeit der Desinfektion zu erzielen. Vor der Desinfektion sollte der pH-Wert des Beckenwassers eingestellt und anschließend desinfiziert werden. 

Der Chlorwert sollte zwischen 1,0-3,0 für Außenpools und 1,0-2,0 für Innenpools liegen. Diese Werte sind für die menschliche Gesundheit sehr wichtig, es ist notwendig, sich diese Werte anzuschauen und bei einem Mangel Chemikalien in den Pool zu dosieren, bei hohen Werten sollte der Pool gestoppt werden bis die Werte sich normalisieren.

Wir von Heimwerken & Bauen wünschen viel Spaß im Pool