Messschieber und Schieblehre – Das sollten Sie wissen

Messschieber und Schieblehre – Das sollten Sie wissen

19. Dezember 2019 0 Von Redaktion

Vergessen Sie dies nie: Es gibt für alles ein Werkzeug. Und nicht nur ein allgemeines, gemischt genutztes Werkzeug. Es gibt ein Werkzeug, das speziell für die Aufgabe entwickelt wurde, die Sie gerade erledigen. Nehmen Sie zum Beispiel Lineale. Sie sind eines der ältesten und unentbehrlichsten Werkzeuge, die es gibt, aber sie haben auch ihre Grenzen und Nachteile.

Ein Messschieber, der auch als Schieblehre bezeichnet wird, ist im Wesentlichen eine fortschrittlichere Nischenversion eines Lineals. Es misst Teile auf eine bestimmte Art und Weise für bestimmte Aufgaben, um genau zu sein. Aus diesem Grund sind sie ein wenig komplizierter als die einfache Art eines Lineals.

Um besser zu verstehen, wie man Messschieber liest, ist es am besten, zu lernen, was sie sind und wie sie funktionieren. Um Sie dabei zu unterstützen, haben die Redakteure von The Drive einen Leitfaden mit den wichtigsten Grundlagen dieses einzigartigen Werkzeugs erstellt. Fangen wir an.

Was ist ein Messschieber?

Ein Bremssattel ist ein Handgerät zum präzisen Messen der Abmessungen von relativ kleinen Gegenständen, die nicht Teil Ihres Bremssystems sind. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Maßeinheiten, meist Zoll und Millimeter.

Alles, was Sie zum Ablesen eines Messschiebers benötigen

Nur eine Schieblehre und etwas zum Messen!

Wenn Sie Ihr Werkzeug und Ihre Ausrüstung so organisieren, dass alles leicht zu erreichen ist, sparen Sie wertvolle Minuten, in denen Sie darauf warten, dass Ihr handwerklich begabtes Kind oder Ihr vierbeiniger Helfer Ihnen das Schleifpapier oder die Lötlampe bringt. (Sie brauchen keine Lötlampe für diese Arbeit. Bitte lassen Sie sich nicht von Ihrem Kind eine Lötlampe geben ;-))