Eine Innen- oder Außensauna: Kaufen oder selber bauen?

Eine Innen- oder Außensauna: Kaufen oder selber bauen?

28. Mai 2021 0 Von Redaktion

Eine moderne und schöne Sauna kombiniert mit dem Komfort des eigenen Zuhauses? Oder ein traditionelles und authentisches Saunaerlebnis, näher an der Natur? Nur Sie wissen, wie die Sauna Ihrer Träume aussieht. Sollten Sie sich für eine Innensauna entscheiden, oder sollten Sie eine Sauna im Freien bauen, getrennt von Ihrem Haus? Manchmal ist die Entscheidung leicht. Wenn Sie z. B. in einer Wohnung leben oder einen sehr kleinen Garten haben, müssen Sie Ihre Sauna im Haus bauen. Wenn Sie aber eine Sauna für Ihr Haus oder Ihr Sommerhaus planen, sollten Sie sich vor dem Bau einige Gedanken über Ihre Möglichkeiten machen.

Es gibt eine riesige Auswahl an modularen Saunen, die aus vormontierten Paneelen bestehen, die oft einfach zusammengesteckt und eingeklickt werden, oder es gibt Saunabausätze, bei denen der Aufbau etwas mehr Arbeit erfordert.

Einige Leute mögen die Idee ihre eigene Sauna komplett von Grund auf selber zu bauen, und es ist in der Tat eine befriedigende Erfahrung, die ein einzigartiges Design ermöglicht. Auch hier gilt, dass die erforderlichen Fertigkeiten die Möglichkeiten eines einigermaßen versierten Heimwerkers nicht übersteigen sollten.

Innen oder außen?

Traditionell war eine Sauna eine separate Hütte außerhalb des Hauses, so dass es ganz natürlich ist, Ihre Sauna in Ihrem Garten zu bauen. Eine Außensauna kann durchaus etwas teurer werden, da sie wetterfest gemacht werden muss und eventuell Wasser- und Stromanschlüsse verlegt werden müssen.

Andererseits können Sie bei einer Außensauna leichter einen holzbeheizten Ofen für ein sehr traditionelles Saunaerlebnis installieren. Wenn Sie keinen Garten haben oder Ihre Sauna einfach lieber im Haus bauen möchten, haben Sie immer noch eine Menge Möglichkeiten. Saunen sind leicht und die Materialien, die Sie verwenden werden, sind einfach zu transportieren, so dass Ihre Sauna genauso gut im Keller oder auf dem ausgebauten Dachboden stehen könnte. Wenn Sie jedoch eine Innensauna in der Nähe Ihres Badezimmers bauen, können Sie die Duscheinrichtungen des Badezimmers zur Abkühlung nutzen, zusätzlich zur Verwendung des Badezimmers als bequemen Umkleideraum.

Brauchen Sie für eine Außensauna Strom?

Wenn Sie Ihre Sauna im Freien bauen wollen, müssen Sie überlegen, ob Sie Wasser und Strom installieren müssen. Wenn ja, fallen zusätzliche Kosten an. Eine andere Möglichkeit ist ein holzbeheizter Ofen, mit dem Sie herrlich duftende Feuer genießen können, ohne Strom zu benötigen.

Fußböden und Wände

Für eine Innensauna ist der vorhandene Fußboden völlig ausreichend. Vielleicht möchten Sie ihn wie ein Badezimmer fliesen. Wenn Sie im Freien bauen, müssen Sie ein ordentliches Betonfundament legen. Es ist nicht notwendig in Ihrer Sauna einen Bodenablauf zu installieren. Kommerzielle und öffentliche Saunen haben diese zwar manchmal, aber nur um die Reinigung zu erleichtern. Wenn der Boden Ihrer Sauna nass wird, wird zu viel Wasser auf die Steine gegossen.

Türen und Fenster

Saunatüren öffnen aus Sicherheitsgründen immer nach außen. Eine Saunatür in Standardgröße misst etwa 60 cm x 200 cm und es ist weitaus besser, eine vorgefertigte Saunatür zu kaufen, als eine eigene zu bauen.

Die Veränderungen in der Hitze, die eine Tür erfährt, und die Unterschiede in der Luftfeuchtigkeit werden eine normale Tür leicht verziehen – werksseitig hergestellte Saunatüren kommen in einer Reihe von Ausführungen, einschließlich vieler mit eingebauten Fenstern. Teilweise sind die Modelle auch mit einer ganzen Glastür versehen, da diese sich nicht verziehen kann. Dies ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern auch der Sicherheit. Der Griff an der Tür sollte aus Holz sein und es sollte beispielsweise einen magnetischen Türverschluss geben und natürlich keine Möglichkeit, die Tür zu verriegeln.

Die Fenster in einer Sauna müssen nur aus einfach verglastem, gehärtetem Glas mit genügend Platz im Rahmen bestehen, um eine Erweiterung zu ermöglichen.

Auskleiden der Wände, Aufbau der Bänke

Die Wände einer Sauna werden in der Regel horizontal oder vertikal mit Nut- und Federbrettern aus Fichte, Espe, Erle, Buche oder Zeder verkleidet. Die Nut- und Federbretter sollten mit Nägeln befestigt werden, die an der Basis der Feder jedes Bretts angewinkelt sind, damit das nächste Brett über den Nagelkopf passt, um ihn zu verbergen.

Nachdem die Wände ausgekleidet wurden, ist es an der Zeit die Saunabänke zu montieren. Die Bänke sind bei vielen Anbietern bereits vorgefertigt erhältlich und können vor Ort auf Ihre speziellen Anforderungen zugeschnitten werden. Sie sollten darauf achten, dass sie kammergetrocknet und astfrei sind. Die meisten Saunabänke sind in einer zweistufigen Anordnung mit einer oberen und einer unteren Bank angeordnet, sodass der Nutzer die Temperatur durch die Sitzhöhe anpassen kann ( die untere Bank ist etwas kühler als die obere).

Die Bänke sollten lang genug sein, damit sich jemand darauf ausstrecken kann, und mit Lücken zwischen den Bohlen gebaut werden, damit die Luft zirkulieren kann.

Lüftungsöffnungen und Beleuchtung

Die meisten Saunen benötigen nur zwei Lüftungsöffnungen, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen und die Luft frisch zu halten. Ein Zuluftventil wird entweder tief unten in der Nähe des Saunaofens angebracht oder es wird ein Luftspalt unter der Saunatür gelassen. Die Abluftöffnung befindet sich in der Nähe der Decke und kann mit einer Art Steuerung versehen werden, um die Wärme zu regulieren.

Es ist wichtig, dass die Beleuchtung in der Sauna stimmt, da sie einen großen Einfluss auf die Entspannung und das Vergnügen hat. Saunaleuchten sollten so gebaut sein, dass sie der Hitze und Feuchtigkeit in einer Sauna standhalten können. Eine einzelne Leuchte reicht völlig aus, Sie können aber auch mehrere verwenden. Beleuchten Sie die Sauna jedoch nicht zu hell – Das nimmt den Saunatypischen und eher gemütlichen Charakter.

Natürlich sollte die Beleuchtung von einem qualifizierten Elektriker angebracht werden.

Beheizen Sie Ihre Sauna richtig

Wenn Sie eine Sauna mit einem holzbeheizten Ofen bauen, können Sie diesen selbst installieren, indem Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig befolgen. Wenn Sie eine Sauna bauen, die mit einem Elektroofen oder mit Infrarot beheizt wird, müssen Sie sich an einen qualifizierten Elektriker wenden, der die Verkabelung für Sie vornimmt.

Dies bleibt Ihnen bei einem kompletten Bausatz jedoch oft erspart, da alle Teile bereits vormontiert sind und Sie nur noch den Stecker in einer handelsübliche Steckdose stecken müssen. Informieren Sie sich diesbezüglich am Besten bereits vor dem Kauf.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Aufbauen Ihrer Sauna und dem ersten Saunagang!